Bannerbild Bannerbild
Druckansicht öffnen
 

Die friesenenergie hat ihre Gastarife zum 01.06.2023 gesenkt

Die Gaskunden der friesenenergie konnten sich über positive Nachrichten freuen. Nachdem sich der Energiemarkt aktuell wieder etwas beruhigt hat und die Gasbeschaffungspreise gesunken sind, war es der friesenenergie möglich, ihr Versprechen, „günstigere Beschaffungskosten an ihre Kunden weiterzureichen“, einzuhalten und kurzfristig umzusetzen.
 
Seit dem 01.06.2023 hat die friesenenergie den Arbeitspreis je Kilowattstunde Gas von durchschnittlich 14,80 ct auf 11,90 ct absenken können. Anders als bei vielen anderen Energieversorgern, profitieren nicht nur Neukunden von der Tarifsenkung, sondern selbstverständlich auch die Bestandskunden unmittelbar. Der Gastarif „to Huus“, welcher für Bestandskunden trotz der bereits seit dem letzten Quartal 2021 explosionsartig gestiegenen Großhandelspreisen, im gesamten Jahr 2022 konstant gehalten werden konnte und erst zum 01.01.2023 erhöht werden musste, kann somit jetzt bereits nach wenigen Monaten um durchschnittlich knapp 20 Prozent abgesenkt werden.

Hierdurch liegen die Gaspreise ab dem 01. Juni 2023 unter dem Gaspreisdeckel der Bundesregierung von 12 ct/kWh.  

Für Fragen steht Ihnen unser friesenenergie-Team selbstverständlich in gewohnt kompetenter Weise herzlich gerne zur Verfügung.

TARIFRECHNER