BannerbildBannerbildBannerbild
Drucken
 

Wechsel in der Geschäftsführung der friesenenergie

25. 01. 2020

Manfred Meinen wird in den Ruhestand verabschiedet – Nachfolger steht fest.

 

Der Geschäftsführer der friesenenergie, Manfred Meinen, wird mit Ablauf des Monats Januar in den wohlverdienten Ruhestand gehen. Aus diesem Grunde hat die Gesellschafterversammlung der friesenenergie in der letzten Woche einstimmig beschlossen, Manfred Meinen dementsprechend aus der Geschäftsführung abzuberufen.

 

Wangerlands Bürgermeister Björn Mühlena stellte fest, dass die Gründung der friesenenergie vor zehn Jahren mit ihrer klimaschutzpolitischen Ausrichtung innovativ war und die heutigen Verhältnisse das Vorgehen als eindeutig richtig und alternativlos bestätigen. 

 

„Du bist ein ausgewiesener Überzeugungstäter in Sachen Klimaschutz.“, lobte er den scheidenden Geschäftsführer. „Mit dir geht einer der Kapitäne von Bord.“

 

Die ebenfalls anwesenden Bürgermeister Jan Edo Albers, Marcel Fangohr und Matthias Piszczan sprachen Meinen den Dank der Stadt Jever sowie der Inselgemeinden Wangerooge und Spiekeroog als Anteilseigner der friesenenergie aus. Auch sie zollten Meinen Respekt und Anerkennung für die geleistete Arbeit.

 

Als Ersatz für Meinen steht der Geschäftsführerin Gitta Heitmann-Schmacker zukünftig Arthur Wichmann zur Seite. 

 

Arthur Wichmann ist 38 Jahre alt. Die friesenenergie hat er seit ihrer Gründung in verschiedenen Aufgabengebieten unterstützt, zuletzt als Assistent der Geschäftsführung. 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Wechsel in der Geschäftsführung der friesenenergie

TARIFRECHNER